Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

DIENSTLEISTER FINDEN

Immer in Arbeit und Tipps sehr willkommen!!

 

ZEITSCHRIFTEN UND MEDIEN

 

http://www.oekotest.de/   Die Mutter aller Öko-Tester, Umweltberichte und "Auf die Finger der Hersteller Hauer". Eine Institution. Durch "Öko Test" sind viele echte Skandale aufgedeckt worden - und unzählige Produkte viel besser geworden.

 

http://www.kameramann.de/   Die Fachzeitschrift für Bild, Ton und Schnitt, die sich auch immer mehr für das "Grüne Drehen" interessiert. Gut so!!

 

http://enorm-magazin.de/  Ein cooles Magazin zum Thema ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften mit vielen wichtigen Anregungen und Ideen. Unbedingt abonnieren und unterstützen!

 

 

AIRLINES

Es gibt gewaltige Unterschiede bei der Effizienzklasse der Airlines.

 

 

 

 

AKKUS UND BATTERIEN

Wiederaufladbare Batterien waren mal nicht so toll. Das ist aber viele Jahre her. Trotzdem benutzen vor allen Dingen Tontechniker kaum noch wiederaufladbare Batterien - weil die ja mal nicht so toll waren. Mittlerweile sind aber einige sehr gut.

Die Stiftung Warentest hat das getestet. Bei den AA-Akkus sind die von GP Recyko zum Beispiel sehr gut. Bei AAA-Akkus war Varta sehr gut. Man kann im Schnitt über 150 bis zu 500  (!!!) Batterien sparen. Einfach die Tests checken - und dabei auch VIEL Geld sparen.

 

Akkus sind leider so vielfältig wie Insekten oder Blumen. Es gibt hunderte davon und jeder Hersteller von Kameras oder anderen elektronischen Gadgets will da offensichtlich eigene haben. Ein riesiger Schwachsinn.

Dem Himmel sei Dank gibt es ein paar Standards wie die V-Mounts.

Generell sind Akkus eine gute Sache, da sie ja wiederaufladbar sind. Aber sie sind weder richtig gesund bei der Herstellung und erst recht nicht bei der Entsorgung. Deswegen auf Batterien mit möglichst hohen Ladezyklen / hoher Lebensdauer achten und checken, wo und wie sie hergestellt wurden.

 

 

Grossbatterien:

 

http://bvb-innovate.com/mobilebattery/produkte/

 

http://www.hybrid-offgrid.fr/hpod-mini/

 

 

AUTOS

Jedes Jahr der Hit: die Autoumweltliste des VCD. Da wird jedes einzelne Auto nach umweltgesichtspunkten bewertet bewertet. Interessanterweise werden die besten Umweltautos meistens nur selten gekauft und gefahren. Warum? Weil keiner es weiss. Also nachschauen und nur die umweltfreundlichsten Autos einsetzen!
Hier der Link zu der Liste:
www.vcd.de     oder      www.autoumweltliste.ch

 

AUTOMOBILCLUBS / PANNENHILFE

Es gibt den ADAC aber wer kennt schon den VCD, den ökologischen Verkehrsclub Deutschlands?

https://www.vcd.org/startseite/

Da gibt es auch eine Pannenhilfe, gute Versicherungen mit Umweltbonus und die sensationelle Autoumweltliste (siehe oben), in der sämtliche Autos nach strengen Umweltkriterien beurteilt werden.

Eine sehr gute Alternative, die sich auch politisch für eine bessere Verkehrs-Umwelt-Politik einsetzt.

 

AUTOVERMIETER

Ich habe fast alle deutschen Autovermieter freundlich angeschrieben, mit der Bitte um Klärung, ob das Thema Umwelt in ihrem Angebot und ihrer Flotte eine Rolle spielt. Zurück kamen Standardschreiben mit dem Hinweis, man habe die modernsten Autos und Transporter ba bla bla. Fakt ist, dass kaum ein Autovermieter wirklich umweltfreundliche Autos hat. Man wird mit der Lupe suchen müssen, um auch nur einen einzigen Sieger der VCD-Umweltliste bei einem Autovermieter zu finden. Hybridautos, Elektroautos, Erdgasautos... Fehlanzeige.

Immerhin bieten einige eine CO2 Anzeige an.

Trotzdem sollte man echte Umweltautos verlangen. Gerne öffentlich, damit die Autovermieter aufwachen. Es sind viele, viele Millionen EURO pro Jahr, die die Filmbranche ihnen in die Tasche schiebt. Da muss was gehen.

 

BANKEN

Was machen Banken eigentlich mit dem Geld - wenn es bei der Bank ist?

Das verraten nur wenige Banken und dann wird es irgendwann garantiert schmutzig.

Deswegen lieber zu einer regionalen Bank wie die Raiffeisenbank oder eine Öko-Bank wechseln wie die GLS Bank. Das ist noch besser.

 

BELEUCHTUNG / HERSTELLER

Fast alle Hersteller haben begriffen, dass die nächste Stufe die LED-Technologie sein wird - und sein muss. Dabei sind sehr unterschiedliche Produkte entstanden. Manche sind eine Katastrophe, manche sind sehr gut. Siehe meine Rubrik zum Thema LED Licht.

 

BELEUCHTUNG / VERLEIHER

Rentalbertriebe und Verleiher sind nicht zu beneiden - auch nicht beim Umweltschutz. Streng genommen können sie bald die bisherige Lichttechnik bis auf ein paar Ausnahmen direkt in den Müll werfen und neue Scheinwerfer kaufen. Aber wer zahlt ihnen das? Wir? Ich bin für eine massive Unterstützung und (Film!)Förderung der Verleiher beim Erwerb von umweltfreundlichen Technologien. Nur so wird das schnell gehen.

In den nächsten Wochen werde ich den "grünen" Bestand der Verleiher in Deutschland einzeln vorstellen.

 

BÜROARTIKEL

http://www.memo.de/  auch ein Klassiker. Es gibt keinen einzigen Büroartikel, denn es nicht bei MEMO in einer umweltfreundlicheren Qualität geben würde, dazu Bürogeräte, Möbel und einen zuverlässigen 24 Stunden Service.

 

BUSSE / BUSUNTERNEHMEN

 

CATERING

Es gibt eine ganze Reihe von Caterern, die sich bemühen umweltfreundlich zu arbeiten.

Hier kommt in Kürze eine Liste. Tipps sehr willkommen.

 

COMPUTER

Ein Trauerspiel. Sie stehen überall, sind Gebrauchsartikel Nummer 1, aber es gibt sie nicht in ökologisch und arbeitsrechtlich fairer Variante. Das sagt schon viel.

Hier in Kürze eine Liste mit halbwegs verträglichen Alternativen.

 

DRUCKER + DRUCKERPATRONEN

Siehe dazu die Rubrik unter "Büro"

 

EINWEGGESCHIRR

Eine gute Quelle für umweltfreundliches Einweggeschirr mit tollen Ideen: Greenbox

http://www.biologischverpacken.de/

 

FARBEN / LACKE

Öko Test sei Dank, da hat sich vieles zum Guten gewendet. Die früher allgegenwärtigen Lösemittel sind häufig nicht mehr anzutreffen und es viele umweltfreundliche Alternativen.

 

Wandfarben

Klasse 1 heisst beste Deckkraft. Danach geht es bergab - mit der Deckkraft.

Das einzige wirkliche Problem bei Wandfarben können die Konservierungsstoffe sein. Das sollte man unbedingt prüfen. Auf der Packung stehen sie selten. Da muss man schon in die Technischen Merkblätter schauen.

In Kürze ein Liste der besten Wandfarben

Lacke

Toll, dass viele mittlerweile auf Wasserbasis sind. Auch hier kommt bald eine Liste.

 

FERTIGGERICHTE

Die Öko-Varianten sind im Anmarsch.

 

GENERATOREN

Diesel-Generatoren sind nicht die sauberste Lösung. Da fliegen zuviele Abgase, CO2 und Feinstaub durch den Schornstein. Die neueste Generation ist allerdings deutlich sauberer geworden. Siehe die Rubrik Generatoren.

Eine Anbieterliste (Rental)  folgt.

 

Erdgas und Flüssiggas sind um etliches sauberer, aber in Deutschand leider noch Mangelware. Siehe die Rubrik Gasgeneratoren.

Hier die wenigen Anbieter:

Feeser:

http://www.feeser-generators.com/produkte/gasstromerzeuger/fluessiggas-lpg/

http://www.feeser-generators.com/produkte/gasstromerzeuger/erdgas-ngt/

 

Biomotronik:

http://www.biomotronik.de/greenpower/gasstromerzeuger

 

Hybridgeneratoren:

http://www.hybrid-offgrid.fr/hybrid-power-station/?_ga=1.107570118.550754017.1470247306

 

Grossbatterien:

http://bvb-innovate.com/mobilebattery/produkte/

http://www.hybrid-offgrid.fr/hpod-mini/

 

GETRÄNKE

 

HANDYS

Es ist wie bei den Computern. Man kann eigentlich kaum eines empfehlen. Rohstoffe, Herstellung, Nachhaltigkeit, Entsorgung - alles katastrophal. Auch der grosse Apfel-Riese wirft unkontrolliert Elektronikmüll in den Markt statt über wirklich dauerhafte Lösungen nachzudenken. Designed in California and made for hell.

Ein Lichtblick ist das Fairphone:

https://www.fairphone.com/

Unterstützen!!

 

HOLZ UND HOLZPRODUKTE

Das FSC Siegel (Forest Stewardship Council) ist ein guter Anfang.

https://www.greenpeace.de/themen/walder/waldnutzung/der-fsc-siegel-fur-guten-wald-und-gutes-holz

Dieses Logo findet man mittlerweile sogar im Baumarkt.

 

 

Beim Thema Pressspann wird es interessant, denn da kommt zur Herkunft des Holzes noch ein zweites Thema hinzu: wie wird das Zeug eigentlich hergestellt? Überraschung: meistens mit Formaldehyd.

Dabei gibt es eine Reihe von formaldehydfreien Alternativen:

https://www.pfleiderer.com/holzbau

https://elka-holzwerke.de/esb/esb.html

Sehr spannend:

http://www.ecovativedesign.com/

Vorsicht beim Thema Sperrholz: da steckt immer wieder Tropenholz drin. Genau nachfragen.

 

HOTELS

Hotels können eine Menge bewirken und ein riesiges Vorbild sein.

Das Scandic Hotel Hamburg hat mich völlig begeistert. Die Zimmer sind zum grössten Teil recyclebar, das Hotel bezieht zu 100 % Ökostrom, Bio-Essen, Weine und Wasser nur aus der Region... Klasse. Gibt es auch in Berlin.

So etwas ähnliches gibt es auch im Süden mit dem Derag Living Hotel am Viktualienmarkt in München. Furchtbarer Name, aber es ist tatsächlich ein "grünes Hotel" und man bekommt sogar ein Elektroauto.

Leider alles teure Hotels. Ich checke gerade die Billigbudenketten, in denen wir mittlerweile gerne untergebracht werden auf Nachhaltigkeit.

Tipps willkommen!!

 

KABEL

Da sind wir sofort beim Thema PVC, das wie der Name schon sagt, Chlor enthält. Irgendwann ist jedes Kabel am Ende und dann viel Spass - für die Umwelt.

Gummi ist die wesentlich gesündere Alternative - und ist sogar flexibler und hitzebeständiger.

Wer jetzt noch mit dem Thema Flammschutz kommt, auch da gibt es Lösungen:

http://www.rheinchemie.com/applications/gummi-3/kabel?lang=de

 

KAFFEE UND KAFFEEMASCHINEN

Nicht nur ein Büro-Thema....

George Clooney ist ja ein netter Kerl, aber für seine Kaffee-Werbung sollte man ihm eigentlich den "Trauriger Planet Oscar" verleihen, denn was da für Müllberge im ganz grossen Stil entstehen, ist mit nichts zu rechtfertigen. Aluminium, Plastik, edler Verpackungsquatsch - alles für einen Kaffee, den man auch ohne jeglichen Müll seit Jahrzehnten wunderbar in die Tasse befördert hat. Das ist ganz grosses Marketing - und ganz grosser Schwachsinn.

Wenn die Maschine nun schon mal gekauft ist, gibt es ein paar (angeblich) biologisch-abbaubare Kapsel-Alternativen:

http://la-coppa.com/de/      (gibts beim Drogeriemarkt Müller)
Es gibt da gewaltige Unterschiede im Geschmack - sollte man also unbedingt testen.
Ausserdem gibt es Metallkapseln, die man immer wieder neu mit Kaffee befüllen kann.
Hier lässt sich übrigens wunderbar beweisen, dass man mit "Green Production" richtig Geld sparen kann.

 

Zu den Maschinen
 
Hitze durch Strom zu erzeugen war schon immer die schlechteste Lösung. Physikalische Steinzeit und eine riesige Energieverschwendung.
Deswegen waren die ersten grossen industriellen Kaffee- und Espressomaschinen auch gasbetrieben.
Es gibt sie immer noch - aber keiner weiss es und kaum einer setzt sie ein.
 
 
 
                                                                  Gas-Strom Kaffeemaschine Verbrauch 500 Watt statt 5000 Watt
 
Es gibt sie sogar für den eigenen Gasherd und ganz ohne Strom.....
 
                                                           Die legendäre Bellmann Cappucino - mit der man sogar Milch aufschäumen kann.
 
 
Wenn schon Strom, dann lohnt es sich in jedem Fall den Verbrauch genauer unter die Lupe zu nehmen.
So verbraucht diese DeLonghi Espressomaschine sogar deutlich weniger Strom als Clooneys Kapselmaschinen - vom Müll ganz zu schweigen.
 
 
 
FILTERKAFFEEMASCHINEN
 
Kleine Physikstunde: was hält länger, umweltfreundlicher und sogar geschmacksfreundlicher den Filterkaffee warm: die Maschine mit Wärmeplatte oder die Maschine mit Thermoskanne? Tätärätä: natürlich die Maschine mit Thermoskanne. Da sind auch unsere "heissgeliebten" Pumpkannen ernergetisch der Hit.

 

Zum Kaffee
(in Arbeit)

 

Zu den Bechern und Taschen

 (in Arbeit)

 

KAMERAHERSTELLER

Das wichtigste Gerät - und auch hier ist es spannend mal genauer hinzuschauen.

Kameras sind mittlerweile leider auch zu Wegwerfartikeln geworden. Hat man früher noch seine treue Arriflex an den Nachwuchs vererbt, kann man sogar seine Alexa nach ein paar Jahren auf den Müll hauen, denn ein paar Pixel, K´s oder ein besserer Suchmonitor kommen bestimmt. Das ist die Chance für den Hersteller mit einem neuen Gerät auf den Markt zu kommen, denn davon lebt er ja. Komischerweise hat es früher mit den wesentlich langlebigeren Kameras auch funktioniert.

Jedes Jahr kommen zu den Messen bergeweise halbfertige Kameras, denen man das Verfallsdatum sofort ansehen kann. Schnell produziert, schnell in den Markt geworfen, denn irgendjemand wird sie schon kaufen - und in 2 Jahren eine neue.

Jeder weiss, wo es potentiell noch Verbesserungen geben wird: Auflösung, Sucher, Monitor, Sensor, Elektronik. Warum nicht eine Kamera modular aufbauen, so dass man diese Teile austauschen kann? Man könnte sogar ein kleines Programm einbauen, das dem Benutzer bei einem Update genau sagt, wo er seine Kamera optimieren kann.

Hier eine kleine Checkliste, die ich bald mit Herstellern und Kameramodellen ergänzen werde:

- Haltbarkeit: wie solide is das Teil überhaupt gebaut?

- Reparaturmöglichkeit: kommt man an wichtige Teile ran oder muss das Gerät immer zum Service?

- Service: gibt es den überhaupt noch in Deutschland oder muss die Kamera auf eine kleine Weltreise geschickt werden?

- Erweiterbarkeit / Nachhaltigkeit: bietet die Kamera überhaupt die Chance einzelne Teile zu erweitern oder auszutauschen?

- Recycling: bietet der Hersteller eine kostenlose Rücknahme an.

 

KLEIDUNG / BERUFSBEKLEIDUNG

Die einzige Outdoor-Marke mit einem starken Engagement - auch in sozialer Hinsicht - ist:
VAUDE (Deutschland). Leider sehr viele Kunstfasern, für die es auch andere Möglichkeiten gäbe und alles "Made in Fernost". Wann wird mal wieder bei uns produziert? Deutschland war mal Textilland.

 

Öko-faire Jeans + Kleidung:

- www.manomama.de 100 % Made in Germany, tolle Firma!

- www.nudiejeans.com  auch eine tolle Firma - mit einem grossen Sortiment. Absolut vorbildlich ist, wie du jedes Kleidungsstück zurückverfolgen kannst. Sehr informative Webseite.

 

- Hemden + Anzüge

Kaum zu glauben: die einzige Firma, die ökologische (und superschicke) Hemden IN Deutschland produziert: BRAINSHIRT.       Auch "Business Hemden". Muss man nicht mal bügeln. Kaufen - es gibt nichts besseres! Die haben auch tolle Jeans und Anzüge: www.brainshirt.de

 

KUNSTSTOFFE + ALTERNATIVEN

Ein grosses Thema: Epoxidharze beim Dekorationsbau.

Eine tolle Alternative - mit dem sogar das Wappen von Wacken gegossen wurde: Acrystal

http://acrystal.pagesperso-orange.fr/index.de.htm

Vertrieb in Deutschland:

http://www.lange-ritter.de/beratung/acrystal/

 

 

KURIERE

Gewaltige Unterschiede bei der Umweltpolitik

DHL ist führend, aber es gibt auch weitere Anbieter.

Liste kommt!

 

LICHT / HERSTELLER

Fast alle Hersteller haben begriffen, dass die nächste Stufe die LED-Technologie sein wird - und sein muss. Dabei sind sehr unterschiedliche Produkte entstanden. Manche sind eine Katastrophe, manche sind sehr gut. Siehe meine Rubrik zum Thema LED Licht.

 

LICHT / VERLEIHER

Rentalbertriebe und Verleiher sind nicht zu beneiden - auch nicht beim Umweltschutz. Streng genommen können sie bald die bisherige Lichttechnik bis auf ein paar Ausnahmen direkt in den Müll werfen und neue Scheinwerfer kaufen. Aber wer zahlt ihnen das? Wir? Ich bin für eine massive Unterstützung und (Film!)Förderung der Verleiher beim Erwerb von umweltfreundlichen Technologien. Nur so wird das schnell gehen.

In den nächsten Wochen werde ich den "grünen" Bestand der Verleiher in Deutschland einzeln vorstellen.

 

LKWs

Ein Trauerspiel.

http://www.welt.de/motor/news/article114018387/Luftverschmutzung-durch-Lkw-Verkehr.html

Ich habe bei mehreren Herstellern angerufen und nach dem Stand der Alternativen gefragt.

Erdgas wäre problemlos machbar und es gibt sogar Modelle am Markt. Aber der niedrige Diesel-Preis macht das Ganze gerade wieder uninteressant und die Hersteller lassen die Trucks lieber auf dem Hinterhof verstauben. Der Presseprecher von IVECO wollte mir nicht mal einen Vorführ-Truck organisieren.

Immerhin gibt es eine sehr gute Transporter-Umweltliste:

http://www.autoumweltliste.ch/fileadmin/redaktion/Downloads/LUL_16/LUL_2016_d.pdf

 

 

MOBILFUNKUNTERNEHMEN

Sehr interessant ist die Nachhaltigkeitsstrategie der grossen Mobilfunkunternehmen in Sachen Neugeräteoption.  

Jeder weiss, dass in den Handys seltene Metalle stecken, deren Förderung (Bergwerke) mit grossen Umweltzerstörungen einhergehen. Deswegen ist jedes nicht produzierte Handy aktiver Umweltschutz.

Das kann der Mobilfunkanbieter über seine Verträge steuern. Will heissen: wann bekomme ich ein neues Handy - und wann landet mein jetziges Handy auf dem Müll. Leider kann man mit den Neugeräten (und dem Müllproduzieren) viel Geld verdienen.

Hier die umweltfreundlichsten Mobilfunkunternehmen in Sachen Neugeräte:

Vodafone: Neugeräte gibt es erst nach 22 Monaten und vorher NICHT.

E-Plus: nach 21 Monaten und vorher NICHT

o2: nach 21 Monaten und vorher NICHT

Das sieht bei anderen Firmen ganz anders aus:

1&1: Neugeräte gibt es jederzeit und man kann eine jährliche Option buchen

Telekom und Congstar: Neugeräte gibt es nach 18 Monaten und man kann eine jährliche Option buchen.

(Quelle: Öko Test August 2016)

 

MONITORE

 

RECYCLING

 

REFLEKTOREN

Die faltbaren Reflektoren von Sunbounce sind mittlerweile weit verbreitet und ein echter Schritt nach vorne.                                    Es sind tolle Sonnen-Lichtwerkzeuge und auch noch Made in Germany:

https://www.sunbounce.com

Besonders interessant ist der Sun-Mover, mit dem man das Sonnenlicht wie einen Spotscheinwerfer bündeln oder streuen kann - und das für unter 100.- EURO

http://shop.sunbounce.com/de/sun-mover/294-sun-mover.html

 

REFLEKTORSYSTEME: CRLS

Eine andere deutsche Spitzenfirma ist die Firma Alanod. Alanod  hat reflektierende Materialien entwickelt, die das einfallende Licht nahezu zu 100 % weitergeben. Ausserdem produziert diese Firma Reflektoren, die das Licht in den unterschiedlichsten Graden und Formen bündeln oder streuen und damit wie "Scheinwerfer" eingesetzt werden können.

Das hat zwei Lichtmeister und Erfinder auf eine Idee gebracht.

Das CINE REFLECT LIGHTING SYSTEM = CRLS wurde von Christiand Berger und Christian Bartenbach entwickelt und ist schlichtweg genial.

Das System wird durch die Firma 4rent vermietet oder verkauft:

http://www.4rent-gmbh.de/

und

Ein nettes Video, wie man es sogar für einen kleinen Werbedreh verwenden kann:

https://www.youtube.com/watch?v=dNgdAti0DLQ

 

 

RENTALBETRIEBE

Rentalbertriebe und Verleiher sind nicht zu beneiden - auch nicht beim Umweltschutz. Streng genommen können sie bald die bisherige Lichttechnik bis auf ein paar Ausnahmen direkt in den Müll werfen und neue Scheinwerfer kaufen. Aber wer zahlt ihnen das? Wir? Ich bin für eine massive Unterstützung und (Film!)Förderung der Verleiher beim Erwerb von umweltfreundlichen Technologien. Nur so wird das schnell gehen.

In den nächsten Wochen werde ich den "grünen" Bestand der Verleiher in Deutschland einzeln vorstellen.

Grüne Liste folgt!

 

REQUISITEN

Die Hanseatische Materialverwaltung ist der Hit und DAS Vorbild schlechthin:

http://hanseatische-materialverwaltung.de/

Tolle, liebevolle Requisiten gibt es auch beim Horst Sonnewald und seinem Team:

http://www.sonnewald.net/     Da wird auch ganz viel gesammelt, recycelt und gepflegt! Home of Vintage!

Und natürlich gibt es auch die FTA mit ihrem riesigen Fundus. Sehr nette Leute arbeiten da, die ebenfalls erhalten und Energie(n) sparen wollen.

 

STROM

Strom ist nur selten "sauber" und meistens nur bei Öko-Strom-Anbietern. Deswegen nachschauen und umsteigen!                           Es wird immer noch ordentlich was in den Kohlekraftwerken verfeuert (die schlimmsten CO2 Schleudern) und es laufen immer noch bergeweise Atomreaktoren (immer noch die grösste Umweltbedrohung siehe Fukushima und Co.). Besonders grosse Unternehmen, die jetzt mit dem grünen Mäntelchen Werbung machen, sollte man besonders kritisch unter die Lupe nehmen.

 

STYROPOR + ALTERNATIVEN

Das weisse Grauen: bei der Herstellung, bei der Verarbeitung und vor allen Dingen bei der Entsorgung, aber ein unheimlich vielseitiges und leichtes Material für die Bildhauer. Deswegen Alternativen dringend gesucht und noch nicht gefunden.

Ich teste gerade die Pilzbaustoffe von Ecovative.

Es ist vielleicht der perfekte Styropor-Ersatz.

 

 

 

Bei uns in Deutschland kennt und vor allen Dingen benutzt es kein Mensch. Jetzt hat IKEA es entdeckt. Wir sollten uns beeilen, damit wir nicht überall überholt werden - und es vor allen Dingen einsetzen.

 

http://www.ecovativedesign.com/

 

 

TRANSPORTGERÄTE FÜR DAS SET

 

TRANSPORTUNTERNEHMEN

 

TRINKFLASCHEN

 

VERLEIHER

Rentalbertriebe und Verleiher sind nicht zu beneiden - auch nicht beim Umweltschutz. Streng genommen können sie bald die bisherige Lichttechnik bis auf ein paar Ausnahmen direkt in den Müll werfen und neue Scheinwerfer kaufen. Aber wer zahlt ihnen das? Wir? Ich bin für eine massive Unterstützung und (Film!)Förderung der Verleiher beim Erwerb von umweltfreundlichen Technologien. Nur so wird das schnell gehen.

In den nächsten Wochen werde ich den "grünen" Bestand der Verleiher in Deutschland einzeln vorstellen.

 

 

WERKZEUGE

 

WOHNWAGEN

 

 

DIESE SEITE WÄCHST JEDEN TAG - MIT DIR UND DEINEN ERFAHRUNGEN. 

Wenn du gute Tipps hast und sie gerne teilen möchtest, her damit: tipps@greenfilmtools.com

Grüner Drehpass

 

 

Logo Grüner Drehpass

 

Die Pioniere von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Es ist der Hammer, was Christiane Dopp und ihr Team da auf die Spur gebracht haben - und ein Trauerspiel, dass die anderen Filmförderungen nicht mitziehen. Ziel muss sein: wer grün produziert, bekommt auch mehr Förderung. Das ist in der Wirtschaft schon lange an der Tagesordnung.

http://www.ffhsh.de/de/film_commission/gruener_drehpass.php

 

 

 

 

 

 

Weltweit

 

http://www.filmiami.org/images/Jan2010/Go_Green_Guide-1.jpghttp://www.filmiami.org/images/Jan2010/Go_Green_Guide-1.jpg

 Sogar die Kollegen in Miami sagen    "Go Green" und geben viele Tipps. Schaut euch das mal an:

http://www.filmiami.org/production_green_guide.asp

Es gibt einen offiziellen Go Green Guide,. Bin gespannt, wann unsere Hipster in Berlin das auch mal hinbekommen.

 

 

 

 

 

Weitere Film-Datenbanken

 

crew united

 

 

 

 

DAS Netzwerk der Film- und Fernsehbranche. Sehr sorgfältig geführte Projektdatenbank und exzellentes Who is Who und "Wer macht was".

Crew United engagiert sich sehr für das Thema Nachhaltiges und Faires Drehen und hat dafür sogar einen eigenen Bereich eingerichtet.

www.crew-united.com

 

 

Ein Vorbild, man stelle sich vor, aus den USA - UND auch noch ein Projekt der amerikanischen Produzentenvereinigung. Liebe (deutsche) Produzentenallianz, bitte aufwachen und auch-machen!

http://www.greenproductionguide.com/

 

 Collectif Ecoprod

 

VIVE LA FRANCE!!

Auch meine zweite Heimat ist weiter. Die haben ihre Webseite sogar auf englisch übersetzt!

http://www.ecoprod.com/fr/

   

Aktiv werden: Umweltorganisationen

- Save our Seeds

Monsanto und vor allen Dingen (nicht vergessen!) BAYER und BASF patentieren seit Jahren unser Saatgut und treiben damit viele Bauern in den Ruin. Dazu die gentechnischen Manipulationen. Jetzt hat Bayer zu allem Unglück Monsanto gekauft. Deutschland wird zum Gentechnik-Exporteur Nummer 1. Eine Katastrophe! Unterstützt "Save our Seeds", die "Coordination gegen BAYER-Gefahren", "Wir-haben-es-satt" und weitere mutige Organisationen.

 

- Farm Aid

Neil Youngs Organisation für amerikanische Öko-Farmer. Tolle Sache.

www.farmaid.org/

 

- Die Klassiker - aber immer wieder gut

Greenpeace

BUND

Robin Wood

 

 

 

 

 

 

 

Spannende Projekte

 

Jenny Weidt hat ihre Produktionsfirma nicht ohne Grund "Filmgrün" genannt. Hier steht warum: http://www.filmgrün.de/nachhaltig-filmen/

Kleine Firma aber ganz gross!!

Unterstützen und ihre Philosophie auswendig lernen!

Grüne Filmmesse in Vorbreitung. Mehr dazu in Kürze.

  Heliostaten im Film. Prototyp in Arbeit. Siehe "Heliostaten"

  Gasgeneratoren: Entwicklung von grosser Einheit für Film & TV läuft. Mehr dazu in Kürze hier.