Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

STUDIEN / BEWEISE

Die "Mutter aller Studien" zum Thema "Film und Umwelt" ist die Studie der UCLA Kalifornien aus dem Jahre 2006, die es immer noch im Netz gibt:

https://www.ioes.ucla.edu/wp-content/uploads/mpisreport.pdf

Eine geniale Arbeit und ein tolles Vorbild.

 

Über die Jahre habe ich eine ganze Reihe von Case Studies gemacht und weitere Erfahrungsberiche gesammelt. Hier ein paar davon. Der Plan ist, das auf die wichtigsten Themenbereiche auszuweiten und mit der Zeit das ganze Spektrum der "Grünen Film Tools" abzudecken. Tipps und Hinweise willkommen!!

Eine der spannendsten Studien ist von der BBC aus dem Jahre 2014. Dort hat man sich die Mühe gemacht, den CO2 Ausstoss je nach Gattung und Gewerk genau aufzuschlüsseln.

 

 

Hier die aktuelle Studien - siehe jeweils weiter unten:

1. LED SCHEINWERFER BEI EINEM KINOFILM

2. GREEN STUDIOS: BAVARIA FILM STUDIOS SPAREN ÜBER 90 % CO2 EIN

3. LED SCHEINWERFER BEI EINER GROSSEN TV SENDUNG

4. LED LICHT BEIM DEUTSCHEN FILMPREIS 2015

5  LED LICHT BEI GROSSEN EVENTS

 

 

1. LICHT STUDIE: LED SCHEINWERFER BEI EINEM KINOFILM

In Zusammenarbeit mit der Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein und der Produktionsfirma TAMTAM FILM haben wir eine Case Study zum Thema LED Scheinwerfer beim Kinofilm "SCHROTTEN" durchgeführt.

 

 

LED Scheinwerfer Case Study bei einem Kinofilm

 

Durchführung durch Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

Besonderen Dank an TAMTAM FILM, die Produzentin Andrea Schütte, den Produzenten Dirk Decker, den Oberbeleuchter Daniel Kuhn und die Firma DeSisti, die die Scheinwerfer 2 Monate lang kostenlos für diese Studie zur Verfügung gestellt hat.        

 

ZIEL

Wir wollten herausfinden, wie sich LED Scheinwerfer im harten Film-Einsatz bewähren und wie sie zu einer umweltfreundlicheren Filmproduktion beitragen.

 

BEGRÜNDUNG

  1. LED Scheinwerfer gehören mit ihrem geringen Stromverbrauch zu den wichtigsten Tools einer umweltfreundlichen Filmproduktion.
  2. Leider werden bis dato fast nur LED Panels und kleinere LED Einheiten wie die DLED von Dedolight eingesetzt. Wir haben deswegen bewusst grössere Einheiten getestet, da sich hier die grössten Sparpotentiale ergeben.
  3. Diese Einheiten sind nur bei wenigen Verleihern zu finden, wodurch ihr Markteintritt / Gebrauch doppelt erschwert ist.
  4. Es gibt nach wie vor Vorbehalte hinsichtlich der Lichtqualität von LEDs. Auch diese galt es zu prüfen.

FILMPROJEKT

Die Studie fand im Rahmen der Filmproduktion „Schrotten“ von TamTam Film statt.

Produzenten: Andrea Schütte und Dirk Decker

Regie: Max Zähle

Kamera: Carol Burandt von Kameke

Oberbeleuchter: Daniel Kuhn

Green Supervisor: Nadine Lewerenz

 

DURCHFÜHRUNG / TECHNIK

Die Firma DeSisti hat uns 5 LED Stufenlinsenscheinwerfer zur Verfügung gestellt.

Der Vorteil von Stufenlinsenscheinwerfern liegt in der Kontrolle des Lichtstrahls - was bei LED Panels nur sehr bedingt möglich ist - und der Möglichkeit diesen zu Fokussieren und damit über eine weitere Strecke zu befördern.

 

1 x Typ Superled F 4,7 Kunstlicht

Stromverbrauch: 60 Watt      

Entspricht einem konventionellen 750 Watt Scheinwerfer

Stromersparnis: 92 %

 

1 x Typ Superled F 4,7 Tageslicht

Stromverbrauch: 60 Watt      

Entspricht einem konventionellen 250 Watt HMI Scheinwerfer.

Stromersparnis:  76 %

 

1 x Typ Superled F 6, Kunstlicht

Stromverbrauch: 150 Watt

Entspricht einem konventionellen 1200 Watt Scheinwerfer

Stromersparnis: 87 %

 

1 x Typ Superled F 6, Tageslicht

Stromverbrauch: 150 Watt

Entspricht einem konventionellen 575 Watt HMI Scheinwerfer

Stromersparnis: 73  %

 

1 x Typ Superled F 10, Kunstlicht

Stromverbrauch: 165 Watt

Entspricht einem konventionellen 1500Watt Scheinwerfer

 

Stromersparnis: 89 %

 

Der Vorteil von Stufenlinsenscheinwerfern liegt in der Kontrolle des Lichtstrahls - was bei LED Panels nur sehr bedingt möglich ist - und der Möglichkeit diesen zu Fokussieren und damit über eine weitere Strecke zu befördern.

Stufenlinsenscheinwerfer sind die vielseitigsten und gebräuchlichsten Scheinwerfer in der Filmindustrie.

 

DREHZEIT

November und Dezember 2014

 

DREHORT

Hamburg und Umgebung

 

ERGEBNISSE

Die Lichtqualität wurde vom Kameramann und Oberbeleuchter als gut bezeichnet. Unterschiede / Nachteile zu konventionellen Scheinwerfern wurden nicht festgestellt.

Dies ist ein positives und sehr wichtiges Ergebnis, da es immer noch Bedenken hinsichtlich der Lichtqualität in der Filmbranche gibt.

Beim Einsatz von Farbfolien kann es zu unterschiedlichen Ergebnissen im Vergleich zu konventionellem Licht kommen. Dies lässt sich aber ohne weiteres durch den Einsatz von entsprechenden Farbfolien ausgleichen.

Das Handling der Scheinwerfer ist gerade bei den Tageslichtscheinwerfern deutlich angenehmer, da keine schweren Ballasts / Netzteile benötigt werden.

Lediglich der fehlende Regenschutz wurde bemängelt. Dieses Thema wird vom Hersteller in Angriff genommen.

Die geringe Wärmeentwicklung wurde als sehr positiv betrachtet. Im Gegensatz zu konventionellen Scheinwerfern ist die Wärmeabgabe minimal.

Die Stromersparnis ist gewaltig: die Scheinwerfer wurden im Wechsel 11 Tage lang jeweils 4 Stunden eingesetzt.

Statt 99 kW wurden dabei nur knapp 12 kW verbraucht.

Das sind 87 % weniger Stromverbrauch.

Sogar die grosse Einheit konnte mit Batterie betrieben werden, wodurch man zum Beispiel in einem Wohnwagen während der Fahrt drehen konnte.

Einziges Manko: LED Stufenlinsen-Scheinwerfer waren bis dato nur bis zu einer Lichtstärke von ca. 2 kW Kunstlicht oder 700 W HMI erhältlich. Bei dem untersuchten Filmprojekt wurden deutlich stärkere Einheiten für grössere Nachtszenen ("Mond") und Aussenszenen benötigt. DeSisti sowie andere Hersteller wie ARRI arbeiten emsig daran, stärkere Einheiten auf den Markt zu bringen.

 

FAZIT: LED Stufenlinsenscheinwerfer sind hinsichtlich Lichtqualität im Profibereich angekommen und bei Dreharbeiten problemlos einsetzbar.

Die Stromersparnisse sind kolossal und liegen bei den getesteten Scheinwerfern zwischen 70 und 90 %.

Bei dem untersuchten Filmprojekt lag die Stromersparnis bei den getesteten Scheinwerfern im Mittel bei 87 %.

LED Scheinwerfer sind somit die effektivste Methode bei Dreharbeiten Energie zu sparen.

 

Wünsche für die Zukunft: Wetterschutz und stärkere Einheiten UND vor allen Dingen, dass solche Scheinwerfer bei den Verleihern vorrätig sind. Dann steht dieser äußerst umweltfreundlichen Technologie nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

2. GREEN STUDIOS: BAVARIA FILM STUDIOS SPAREN ÜBER 90 % CO2 EIN

 

Die Bavaria Studios in München haben über 2 Massnahmen in kürzester Zeit eine gewaltige CO2 Einsparung erreicht:

Ökostrom + Geothermie.

Das Ergebnis:

 

 

(in Abeit)

 

3. LED SCHEINWERFER BEI EINER GROSSEN TV SENDUNG

(in Abeit)

 

 

4. LED LICHT BEIM DEUTSCHEN FILMPREIS 2015

(in Abeit)

 

 

5.  LED LICHT BEI  EVENTS / SOS KINDERDÖRFER TOUR 2015

(in Abeit)

 

 

ES KÖNNTE SO SCHÖN SEIN, WENN MEHR LEUTE MITMACHEN....

 

ZAHLEN ZUM VERZWEIFELN UND AKTIV WERDEN

- Bio Anbau: 6,3 % der Anbaufläche
- Bio Produkte: Marktanteil 3,9 %
- Bio Fleisch: Marktanteil 2 %
- E-Autos: Neuzulassungen 0,6 %
- Erdgas Autos: Anteil 0,2 %
- Ökologische Kleidung: Marktanteil 4 %
- Schulhefte aus Recyclingpapier: Marktanteil 5 % (1990 70 %)

- mein Favorit: Recycling Klopapier: Marktanteil 10 % - wie besch... ist das denn?

 

 

 

 

 

DIESE SEITE WÄCHST JEDEN TAG - MIT DIR UND DEINEN ERFAHRUNGEN. 

Wenn du gute Tipps hast und sie gerne teilen möchtest, her damit: tipps@greenfilmtools.com

Grüner Drehpass

 

 

Logo Grüner Drehpass

 

Die Pioniere von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Es ist der Hammer, was Christiane Dopp und ihr Team da auf die Spur gebracht haben - und ein Trauerspiel, dass die anderen Filmförderungen nicht mitziehen. Ziel muss sein: wer grün produziert, bekommt auch mehr Förderung. Das ist in der Wirtschaft schon lange an der Tagesordnung.

http://www.ffhsh.de/de/film_commission/gruener_drehpass.php

 

 

 

 

 

 

Weltweit

 

http://www.filmiami.org/images/Jan2010/Go_Green_Guide-1.jpghttp://www.filmiami.org/images/Jan2010/Go_Green_Guide-1.jpg

 Sogar die Kollegen in Miami sagen    "Go Green" und geben viele Tipps. Schaut euch das mal an:

http://www.filmiami.org/production_green_guide.asp

Es gibt einen offiziellen Go Green Guide,. Bin gespannt, wann unsere Hipster in Berlin das auch mal hinbekommen.

 

 

 

 

 

Weitere Film-Datenbanken

 

 

Ein Vorbild, man stelle sich vor, aus den USA - UND auch noch ein Projekt der amerikanischen Produzentenvereinigung. Liebe (deutsche) Produzentenallianz, bitte auch machen!

http://www.greenproductionguide.com/

 

 Collectif Ecoprod

 

VIVE LA FRANCE!!

Auch meine zweite Heimat ist weiter. Die haben ihre Webseite sogar auf englisch übersetzt!

http://www.ecoprod.com/fr/

   

Aktiv werden: Umweltorganisationen

- Save our Seeds

Monsanto und vor allen Dingen (nicht vergessen!) BAYER und BASF patentieren seit Jahren unser Saatgut und treiben damit viele Bauern in den Ruin. Dazu die gentechnischen Manipulationen. Jetzt hat Bayer zu allem Unglück Monsanto gekauft. Deutschland wird zum Gentechnik-Exporteur Nummer 1. Eine Katastrophe! Unterstützt "Save our Seeds", die "Coordination gegen BAYER-Gefahren", "Wir-haben-es-satt" und weitere mutige Organisationen.

 

- Farm Aid

Neil Youngs Organisation für amerikanische Öko-Farmer. Tolle Sache.

www.farmaid.org/

 

- Die Klassiker - aber immer wieder gut

Greenpeace

BUND

Robin Wood

 

 

 

 

 

 

 

Spannende Projekte

 

Jenny Weidt hat ihre Produktionsfirma nicht ohne Grund "Filmgrün" genannt. Hier steht warum: http://www.filmgrün.de/nachhaltig-filmen/

Kleine Firma aber ganz gross!!

Unterstützen und ihre Philosophie auswendig lernen!

Grüne Filmmesse in Vorbreitung. Mehr dazu in Kürze.

  Heliostaten im Film. Prototyp in Arbeit. Siehe "Heliostaten"

  Gasgeneratoren: Entwicklung von grosser Einheit für Film & TV läuft. Mehr dazu in Kürze hier.