Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

FEHLER BEIM "GRÜNEN PRODUZIEREN" - DIE KLASSIKER

.... sind leicht zu beschreiben - und haben immer wieder eine Spur der Verwüstung hinterlassen.   

Die schlimmste Konsequenz:  "Das machen wir nie wieder".  Ein paar Beispiele:

 

Unausgereifte Technologien

- Vor ein paar Jahren wurden LED-Scheinwerfer auf den Markt geworfen, die technisch noch nicht perfekt waren. Sie hatten vor allen Dingen immer wieder einen Grün- oder Magenta- Stich. Das Thema ist längst Vergangenheit, aber viele Beleuchter glauben nach wie vor, dass LED Scheinwerfer einen Farbstich haben - und setzen sie nicht ein.

 

Bevormundung

- Man darf einem Profi nicht ungefragt neue Geräte oder Technologien vorsetzen. Daran hängt sein Berufsethos und auch im Zweifel sein Job. Lass ihn mitentscheiden und vor allen Dingen vorher alles mal testen.

 

Dogmatismus

- Manchmal ist Einweggeschirr kurzfristig sinnvoller als ein Magen-Darm-Virus - wenn keine vernünftige Spülmöglichkeiten vorhanden sind

- Lieber ein normales Auto als ein E-Auto, das ständig nachgeladen werden muss - und den Zeitplan völlig durcheinanderbringt.

- Nicht jeder wird Vegetarier über Nacht. Wer den Kollegen ungefragt ihre Fleischbeilage streicht, wird heftige Stürme ernten - und wenig Enthusiasmus für alles weitere.

 

Information

- Information ist alles. Man muss das Team von Anfang an in die neuen Strategien mit einbeziehen. Sonst wird man 90 % seiner Zeit damit verbringen, zu retten, was gerade noch zu retten ist - und es wahrscheinlich nicht schaffen.

 

Last but not least: Spass

Spass ist der Motor - und der funktioniert sogar ganz ohne Sprit. Vergiss es, wenn es keine Freude macht.

 

 

 

 

DIESE SEITE WÄCHST JEDEN TAG - MIT DIR UND DEINEN ERFAHRUNGEN. 

Wenn du gute Tipps hast und sie gerne teilen möchtest, her damit: tipps@greenfilmtools.com

Grüner Drehpass

 

 

Logo Grüner Drehpass

 

Die Pioniere von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Es ist der Hammer, was Christiane Dopp und ihr Team da auf die Spur gebracht haben - und ein Trauerspiel, dass die anderen Filmförderungen nicht mitziehen. Ziel muss sein: wer grün produziert, bekommt auch mehr Förderung. Das ist in der Wirtschaft schon lange an der Tagesordnung.

http://www.ffhsh.de/de/film_commission/gruener_drehpass.php

 

 

 

 

 

 

Weltweit

 

http://www.filmiami.org/images/Jan2010/Go_Green_Guide-1.jpghttp://www.filmiami.org/images/Jan2010/Go_Green_Guide-1.jpg

 Sogar die Kollegen in Miami sagen    "Go Green" und geben viele Tipps. Schaut euch das mal an:

http://www.filmiami.org/production_green_guide.asp

Es gibt einen offiziellen Go Green Guide,. Bin gespannt, wann unsere Hipster in Berlin das auch mal hinbekommen.

 

 

 

 

 

Weitere Film-Datenbanken

 

crew united

 

 

 

 

DAS Netzwerk der Film- und Fernsehbranche. Sehr sorgfältig geführte Projektdatenbank und exzellentes Who is Who und "Wer macht was".

Crew United engagiert sich sehr für das Thema Nachhaltiges und Faires Drehen und hat dafür sogar einen eigenen Bereich eingerichtet.

www.crew-united.com

 

 

Ein Vorbild, man stelle sich vor, aus den USA - UND auch noch ein Projekt der amerikanischen Produzentenvereinigung. Liebe (deutsche) Produzentenallianz, bitte aufwachen und auch-machen!

http://www.greenproductionguide.com/

 

 Collectif Ecoprod

 

VIVE LA FRANCE!!

Auch meine zweite Heimat ist weiter. Die haben ihre Webseite sogar auf englisch übersetzt!

http://www.ecoprod.com/fr/

   

Aktiv werden: Umweltorganisationen

- Save our Seeds

Monsanto und vor allen Dingen (nicht vergessen!) BAYER und BASF patentieren seit Jahren unser Saatgut und treiben damit viele Bauern in den Ruin. Dazu die gentechnischen Manipulationen. Jetzt hat Bayer zu allem Unglück Monsanto gekauft. Deutschland wird zum Gentechnik-Exporteur Nummer 1. Eine Katastrophe! Unterstützt "Save our Seeds", die "Coordination gegen BAYER-Gefahren", "Wir-haben-es-satt" und weitere mutige Organisationen.

 

- Farm Aid

Neil Youngs Organisation für amerikanische Öko-Farmer. Tolle Sache.

www.farmaid.org/

 

- Die Klassiker - aber immer wieder gut

Greenpeace

BUND

Robin Wood

 

 

 

 

 

 

 

Spannende Projekte

 

Jenny Weidt hat ihre Produktionsfirma nicht ohne Grund "Filmgrün" genannt. Hier steht warum: http://www.filmgrün.de/nachhaltig-filmen/

Kleine Firma aber ganz gross!!

Unterstützen und ihre Philosophie auswendig lernen!

Grüne Filmmesse in Vorbreitung. Mehr dazu in Kürze.

  Heliostaten im Film. Prototyp in Arbeit. Siehe "Heliostaten"

  Gasgeneratoren: Entwicklung von grosser Einheit für Film & TV läuft. Mehr dazu in Kürze hier.